Thomas Jeromin übernimmt neue Aufgabe

News

Der Leiter des Krelinger Studienzentrums, Pastor Thomas Jeromin (51), übernimmt zum 1. September 2021 eine neue Aufgabe. Er wird theologischer Referent im Geistlichen Zentrum Hensoltshöhe in Gunzenhausen (Mittelfranken). Jeromin war seit 2008 Dozent für Neues Testament, Theologiegeschichte, Systematische Theologie und Philosophie im Krelinger Studienzentrum. Seit 2017 war er Studienleiter.

Das Krelinger Studienzentrum ist ein Arbeitsbereich des GRZ Krelingen. Junge Frauen und Männer werden hier unter anderem auf das Studium der evangelischen Theologie vorbereitet. Zu den Angeboten gehören Intensivkurse in Griechisch, Hebräisch und Latein sowie ein Theologisches Vorstudienjahr mit Bibelkunde, Philosophie, Pädagogik und Theologie. Unter Jeromins Leitung wurden die Angebote um ein Orientierungsjahr für junge Menschen („Kompassjahr“) und ein Vorstudienangebot für soziale/diakonische Berufe („Arbeit mit Menschen“) erweitert.

Die Leitung des Krelinger Studienzentrums übernimmt kommissarisch Dr. Manfred Dreytza, der bereits von 2008 bis 2017 das Studienzentrum leitete.

In Gunzenhausen wird Jeromin neben seinen Aufgaben als theologischer Referent im Geistlichen Zentrum Hensoltshöhe auch in den Bildungseinrichtungen der Stiftung Hensoltshöhe, der Realschule und der Fachakademie für Sozialpädagogik, unterrichten.

Am 11. Juli werden Thomas Jeromin und seine Frau Dorothee gemeinsam mit dem aktuellen Studienjahrgang im Rahmen des Krelinger Gottesdienstes verabschiedet.

www.krelinger-studienzentrum.de

www.geistliches-zentrum-hensoltshoehe.de

www.stiftung-hensoltshoehe.de