Hilfe für andere

Hilfe für Flüchtlinge in Afrika

Uganda-Hilfe

Gott hat uns in Krelingen eine Tür geöffnet, um den Binnenflüchtlingen in Afrika zu helfen. Hier ist die Situation sehr dramatisch. Es herrscht zwar zurzeit Waffenstillstand im Südsudan, aber eine Entspannung für die Flüchtlinge, die in Nord-Uganda einen Unterschlupf in „freier Natur“ gefunden haben, ist nicht in Sicht. Sie können einfach nicht zurückkehren, weil keine der Kriegsparteien sie anerkennt und mit brutaler Gewalt wieder verjagt. Ich war im Frühjahr 2019 zum zweiten Mal dort und sehr bewegt über die Situation. Als Philippus den Nathanael überzeugen wollte, sprach er: „Komm und sieh“. Einmal gesehen kann man nicht derselbe bleiben.

Mit Spenden für das Projekt „Hilfe für Afrika“ können wir Lebensmittel in Uganda kaufen und ins Flüchtlings-Camp bringen, darüber hinaus auch einige Anschaffungen als Hilfe zur Selbsthilfe. Als ich 2019 im Flüchtlingslager in Uganda war, hat es mich sehr berührt und froh und demütig gemacht, von den Leuten dort zu hören: „Sag den Menschen in Deutschland, dass durch die Hilfe über Krelingen Menschen vom Hungertod bewahrt worden sind“.

Diese Menschen und wiederum große Scharen an unschuldigen Kindern und ihre Mütter sind wirklich auf unsere Hilfe angewiesen. Viele von ihnen sind Christen. Sie beten täglich zu unserem Gott, dass er ihnen irgendwie etwas zu essen zukommen lässt. Gerne wollen wir als GRZ Krelingen unsere Dienste und Möglichkeiten anbieten, um so gut wie es geht zu helfen.

Hans Wölk


Osteuropafreizeiten
Osteuropafreizeiten

Erholung für Waisen und sozial benachteiligte Kinder

Freizeiten für Kinder aus
Osteuropa

Jedes Jahr organisieren wir mit Hilfe der Stiftung „Die Brücke zum Leben“ Freizeiten für Kinder aus Moldawien, Weißrussland und der Ukraine. Je 50 Kinder verbringen 14 unbeschwerte Tage auf unserem Gelände. Mit christlicher Nächstenliebe, biblischen Geschichten, Spielen, Sport, Basteleien und Ausflügen schenken wir den Kindern ein unvergessliches und lebensprägendes Erlebnis.

Wenn Kinder, die unter widrigen Verhältnissen leben müssen, an einer christlichen Freizeit in Deutschland teilnehmen können, prägt sie das nachhaltig. Sie erfahren, dass sie den Menschen in dieser Welt nicht egal sind, dass sie gesehen werden und etwas wert sind. Außerdem hören viele Kinder zum ersten Mal von einem sie liebenden Gott, der ihnen Halt und Perspektive geben will.

Das Projekt der Kinderfreizeiten besteht seit 2015. Es ist uns ein Anliegen, über unseren Tellerrand hinauszublicken und an dieser Stelle zu helfen. Aber wir brauchen auch die Unterstützung unserer Freunde. Das Programm läuft selbstverständlich in der jeweiligen Landessprache.

Es gibt viel praktische Arbeit in der Versorgung der Kinder und Begleitung bei den Aktivitäten. Deshalb beten wir für jede Freizeit um 3 bis 5 ehrenamtliche Mitarbeiter, die möglichst Russisch und Deutsch sprechen und bereit sind, diesen Kindern 14 Tage ihres Lebens zur Verfügung zu stellen und uns bei den praktischen Aufgaben helfen.

Wir beten aber auch um finanzielle Unterstützung, um diesen wichtigen Dienst an diesen Kindern leisten zu können. Es ist eine Investition mit Ewigkeitswert.


Liebe und Reis für Gambia

Hannelore und Walter Krug sind mit dem GRZ Krelingen seit vielen Jahren verbunden. Im hohen Alter mit fast 80 Jahren hat Gott ihnen ein neues Projekt aufs Herz gelegt. "Liebe und Reis für Gambia" ist ein Projekt, das Menschen in Westafrika neue Hoffnung und die Liebe von Jesus Christus bringen soll.