Albanienreise 2023

News

Albanien-Reise 11.-17.4.2023

Bedeutende Kulturstätten, unberührte Naturschönheiten und Begegnungen mit Christen

Albanien ist ein Kleinod im Südosten Europas. Das Land ist neben dem Flachland an der Nordküste vor allem durch Gebirge gekennzeichnet. Im Süden Albaniens fließt der letzte unregulierte Fluss Europas, der sich durch einen schönen Canyon auszeichnet. Dieses Idyll hat selbst den Scheich von Dubai derart beeindruckt, dass er oberhalb des Flusses eine Villa bauen möchte. Die lange Küste bietet idyllische Buchten und Strände.

Das Besondere an Albanien aber ist seine Geschichte und Kultur. So besuchen wir die Burg des Nationalhelden Skenderbeg, der erfolgreich mit wenigen Mitteln das Land gegen türkische Vorherrschaft verteidigt hat.

In Tirana gibt es verschiedene Museen, zwei davon sind in einer ehemaligen unterirdischen Bunkeranlage und lassen die kommunistische Zeit unter dem atheistischen Diktator Enver Hodscha sichtbar und erlebbar werden.

Wir fahren am gut 400 m tiefen Ohidsee entlang, wo man den „Koran", eine in Europa einzigartige Fischart essen kann. In der 2000 Jahre alten Stadt Gjirokaster gibt es neben der historischen Burg auch das Geburtshaus Enver Hodschas.

Ganz im Süden Albaniens, in Butrint, in Sichtweite zur griechischen Insel Korfu, schauen wir uns säkulare und kirchliche Ausgrabungen an.

Zurück in Tirana werden wir gemäß albanischen Möglichkeiten und den Wünschen der Reiseteilnehmer einen Gottesdienst besuchen.

Entlang der Reise erfahren Sie spannende Geschichten aus Geschichte und Gegenwart. Lassen Sie uns erzählen, was Albaner so stolz macht, worunter sie gelitten haben und woran sie leiden, was dazu geführt hat, dass europäische Investoren sich schwer tun mit dem Land. Aber neben der Geschichte und der Gegenwart wollen wir einen Ausblick auf die weitere Entwicklung und die Chancen für Europa werfen.

Wie wird Religion in Albanien gelebt und wie leben Christen in postkommunistischer Zeit?

Eins haben die Albaner sich trotz allem bewahrt: ihre Herzenswärme und ihren Humor. Lassen sie sich davon anstecken!

Reiseleiter ist Roland Hees, studierter Geschichtslehrer und Altsprachenlehrer im Krelinger Studienzentrum. Weiterer Begleiter ist Dietmar Neuland, der seit 1998 das Land regelmäßig besucht hat und vier Jahre als Missionar mit christlicher Verkündigung sowie Bildungs- und Entwicklungshilfe tätig war.

Leistungen:

  • Sechs Übernachtungen in guten Hotels des Landes
  • Halbpension, Besuch einer Gemeinde in Tirana, Gruppenreise lt. Reiseverlauf im landestypischen Klein- oder Reisebus außerhalb von Tirana
  • Deutschsprechende Reiseleitung, Eintrittsgelder, Tourismussteuer

Der Flug von Deutschland nach Tirana ist im Reisepreis nicht enthalten; bei der Buchung sind wir gern behilflich. Trinkgelder sind nicht enthalten.

Reisepreis: ab 850 € pro Person im Doppelzimmer. Einzelzimmerzuschlag auf Anfrage. Flugpreise auf Anfrage.

Weitere Infos anfordern