Veranstaltungsdetails - GRZ Krelingen

Antisemitismus unter uns?

Veranstaltungsbild für »Antisemitismus unter uns?« lädt …

Zeitraum

Start: 30.05.2024, 18:00 Uhr
Ende: 02.06.2024, 12:30 Uhr

Preis

100 € Teilnahmegebühr
Studenten: 30 €, Schüler: 10 €
Teilnahme als Tagesgast: 30 €

DZ 177 € (einfach), 207 € (Du, WC), 237 € (Du, WC, Balkon)
EZ 198 € (einfach), 228 € (Du, WC), 258 € (Du, WC, Balkon)

Vollpension pro Person

Kategorie

Kongresse & Konferenzen (, Zeitgeschehen, Theologie & Verkündigung)

Leitung/Mitarbeit

Wladimir Pikmann (Referent), Jurek Schulz (Referent), Andreas Stahl (Referent), Hanna Lehming (Referentin), Josias Terschüren (Referent)

Thema

Antisemitismus unter uns?

Beschreibung

Seit dem folgenschweren Massaker der Hamas am 7. Oktober 2023 in Israel hat der Antisemitismus in allen gesellschaftlichen Schichten in Deutschland rapide zugenommen. Aber was jetzt richtig Dynamik bekommt, hat sich in den Jahren vorher längst angebahnt.
Auf der Tagung werden wir von den unterschiedlichen Formen des Antisemitismus und deren Hintergründe hören, dabei den israelbezogenen Antisemitismus vertiefen, erfahren, wie sich antisemitisches Gedankengut in sozialen Medien verbreitet, hinter welchen Codes und Metaphern es sich verbirgt und was Verschwörungstheorien und Antisemitismus verbindet.
Die Bibel macht deutlich: Am Verhalten gegenüber dem jüdischen Volk entscheiden sich Segen und Fluch aller Völker (1Mose 12,3). Darum gilt es, jede Form von Antisemitismus ernst zu nehmen: ob im Alltag, im gesellschaftspolitischen Diskurs, im Rahmen von Geschichtsvergessenheit oder Verschwörungstheorien.
Wir wollen auf dieser Tagung sensibel machen, unsere Wahrnehmung schärfen und Wege an der Seite Israels bzw. an der Seite von jüdischen Mitbürgern suchen und stärken.

Wir laden ein zu Vorträgen und Gesprächen mit:

  • Hanna Lehming, ev. Pastorin und Referentin für christlich-jüdischen Dialog der Nordkirche, Hamburg
  • Wladimir Pikman, Rabbiner, Beit Schomer Israel, Berlin
  • Jurek Schulz, Amzi (Arbeitsgemeinschaft für das messianische Zeugnis an Israel), Hamburg
  • Josias Terschüren, M.A., Christen an der Seite Israels/Initiative 27. Januar, Berlin
  • Andreas Stahl, Studierte Politikwissenschaft und Philosophie, Gründungsmitglied der Gesellschaft für kritische Bildung (GFKB), Mitherausgeber div. Sammelbände zu Antirassismus und Antisemitismus

    » Download Programm

    Während der Tagung ist die Ausstellung "1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland" zu sehen.

    Seminar-Nummer

    S87408

  • GRZ Krelingen